Change & Diversity Management
– Herausforderung und Chance!

Zukunftsfähige Kitakultur neu denken.

Wandlungs- oder Veränderungsprozesse sind ein zentrales Merkmal aller Kitas bundesweit. Jedoch nimmt diese Entwicklung durch gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen immer mehr „Drive“ auf und stellt viele Kitas und Träger vor immer größere Herausforderungen. Wir erleben eine Zunahme an Heterogenität, sowohl im eigenen Team als auch mit Blick auf die Familien.

Vor diesem Hintergrund hat die Personalentwicklung auch in Kitas in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Personelle Vielfalt im Team und die Verschiedenheit der Eltern bewusst anzuerkennen und zu fördern kann sehr viele Vorteile bringen. Hierzu zählen beispielsweise höhere Zufriedenheit und Motivation, sowie die Steigerung des Zugehörigkeitsgefühl, des gegenseitigen Vertrauens und der generellen Zusammenarbeit. Denn wer sich akzeptiert und wertgeschätzt fühlt, ist leistungsfähiger und engagierter.

Change-Projekte unterstützen

Erhalten Sie ein genaues Bild der Kita-Kultur, den Kita-Werten und den Führungswerten in der Kita. Nutzen Sie dieses Wissen als Grundlage Ihrer Change- und Entwicklungs-Projekte und zur Kommunikation mit Ihren Kunden (Eltern).

Skalierbares Assessment

Egal ob Teams, verschiedene Standorte oder mehrere Kitas. Durch Kultify erhalten Sie umfassende Einblicke in die individuelle Kita-Kultur aller Art. Das versetzt Sie in die Lage, schnell und einfach die Kultur und die Werte aller Mitarbeiter und Führungskräfte zu erfassen.

Potentiale kommunizieren

Die Kita-Kultur ist ein entscheidender Faktor für Erfolg. Durch die Analyse können Sie schnell die eigene individuelle Kultur nach innen und außen kommunizieren. Damit unterstützen Sie die interne Kommunikation und erhöhen Ihre Arbeitgeberattraktivität.

Für meinen Beratungsprozess verwende ich das wissenschaftlich evaluierte Instrument der Kulturanalyse von kultify mit dem ich wichtige Kennzahlen generiere und Ihnen ein umfassendes Bild Ihrer eigenen Kita-Kultur aufzeige. Ich spiegele Ihnen gezielt die Zufriedenheit und Bindung Ihrer Mitarbeiter*innen, um die richtigen Ansatzpunkte und Entwicklungsprojekte zu erkennen. Zudem helfe ich Ihnen mit Blick auf Ihre Arbeitgeberattraktivität die eigenen gelebten Kitawerte zu erkennen, zu stärken und sowohl intern als auch extern zu kommunizieren.

Wenn die Summe der Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Menschen in unterschiedlichen Teams für den Erfolg verantwortlich sind, bedarf die Gesamtheit einer vielfältigen Belegschaft Raum für Entfaltung.  

Mit Blick auf alle Maßnahmen die eine gezielte Nutzung, positive Gestaltung und bewusste Förderung personaler Vielfalt im Sinne eines produktiven und wertschätzenden Umgangs mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten bedingen, bedarf es dennoch gleicher Werte auf die sich alle einlassen können.

Gönnen auch Sie sich eine interne Kultur-Analyse und nutzen Sie danach mein Erfahrungs- und Expertenwissen für Ihren individuellen Entwicklungsprozess.

Aufbau der Kulturanalyse:

1 Wissenschaftliche Grundlage
Die wissenschaftliche Basis der Befragung ist das Organizational Culture Assessement Instrument. Die Reliabilität und Validität dieses Modells zur Erfassung von Unternehmenskulturen, wurde bereits in zahlreichen empirischen Studien verifiziert.

2 Maximale Erkenntnis mit minimalem Aufwand
Die Befragungsdauer beträgt zwischen 8 und 10 Minuten pro Mitarbeiter*in. Sie erhalten die Ergebnisse von mir aufbereitet in einem individuellen Analyse-Workshop.

3 Erfassung von Ist- und Soll-Situation:
Im ersten Teilabschnitt wird die wahrgenommene Ist-Situation im Unternehmen abgefragt. Im zweiten Abschnitt wird analysiert, welche Werte sich die Mitarbeiter*innen wünschen.

4. Umfassende Auswertung & Handlungsempfehlungen
Erhalten Sie eine detaillierte Auswertung mit aufgeschlüsselten Handlungspotentialen zu Ihren Unternehmenswerten, Ihrer Mitarbeiterbindung, Führungs- und Kommunikationskultur auf Anfrage – heruntergebrochen bis auf einzelne Abteilungen und Teams.

Was ist Change & Diversity Management?

Change (Veränderung)
steht für die tief­greifende und langfristige Veränderung von Strukturen, Abläufen, Prozessen und Verhaltensweisen um eine Organisation weiterzuentwickeln.

Change Management
bezeichnet die strategische Neuausrichtung und Weiterentwicklung einer Einrichtung bei dessen Prozess alle Mitarbeiter/innen das eigene Verhalten, Prozesse und Strukturen sowie Abläufe reflektieren, diese verändern und anpassen.

Diversity (Vielfalt)
steht für die Verschiedenheit, Ungleichheit, Andersartigkeit und Individualität von Menschen mit Blick auf deren Alter, kulturellem Hintergrund, Bildung, Religion, Beruf, Geschlecht, sexueller Präferenz, Muttersprache, Ethnie, sozialer Herkunft oder Beeinträchtigung.

Diversity Management
bezeichnet die Anerkennung, Wertschätzung und Gestaltung (Nutzbarmachung) von Vielfalt in der gesamten Einrichtung (Team/Elternschaft/Kinder).

Vielfalt. 6 gute Gründe.

Vielfalt belebt den pädagogischen Alltag, bringt mehr Kreativität, spricht neue Eltern und auch potentiale Mitarbeiter/innen an, fördert interkulturelles Lernen.

Denn ein vielfältiges Team als auch eine vielfältige Elternschaft hat vielfache Vorteile:

  1. Vielfältig geprägte Teams reagieren auf Veränderungen flexibler, kreativer, innovativer als homogene Belegschaften. Oft ein entscheidender Entwicklungsvorteil.
  2. Durch die reiche Vielfalt an Erfahrungen, Sichtweisen und Stilen kommen gemischte Gruppen zu innovativeren, überraschenden, kreativeren Lösungen als homogene Gruppen.
  3. Eine gelungene Integration aller Teammitglieder und ein konsequenter Abbau von Diskriminierung führen zu höherer Motivation und Identifikation, es fallen weniger Fehl- und Krankentage an.
  4. Eine gelungene Integration aller Eltern und ein konsequenter Abbau von Diskriminierung führen zu höherer Motivation und Identifikation, mehr Zugehörigkeit und Selbstwirksamkeit.
  5. Ein vielfältig orientiertes Team wird im Anbetracht einer ebenfalls immer vielfältigeren Elternstruktur passgenaue Angebote und zielgerichtete Dienstleistungen anbieten können und so eine höhere „Kundenzufriedenheit“ erreichen.
  6. Eltern achten zunehmend auf soziales, ethisches und ökologisches Verhalten von Kitas. Da trägt das Bekenntnis zur Vielfalt stark zum Imagegewinn bei.